1 kWh/100 km, so viel verbraucht ein Elektrofahrrad. Die Antwort auf die Frage, ob sich der Kauf eines E-Bikes lohnt, wenn es statt eines Autos für die Fahrt zur und von der Arbeit verwendet wird, ist: Ja, es ist lohnenswert. Ein Elektrofahrrad bietet eine Vielzahl von Einsparmöglichkeiten – Zeit, Autopolster, Nerven (man muss nicht im Stau stehen). Wie ist die Akkulaufzeit von E-Bikes? Dies ist eine schwierige Frage, denn alles hängt von der Art der Batterie, ihrer Kapazität und ihrem Betrieb ab. Wenn Sie langsam und in einem sparsamen Tempo fahren, können Sie mit einem Elektrofahrrad sogar 100 km zurücklegen. Allerdings können Sie sich nicht darauf verlassen, dass Sie mit einem einzigen Ladezyklus durch das ganze Polen reisen.

Eine Standardbatterie kann etwa 1000 volle Zyklen überstehen, d.h. vollständige Entladung und Wiederaufladung. Wenn Sie einen Ladezyklus pro Woche annehmen, erreicht die Batterie bei sparsamer Fahrweise mehr als 3 Jahre Lebensdauer.

Batterietyp und Anzahl der Ladezyklen

Die Lebensdauer einer Batterie hängt davon ab, woraus sie hergestellt ist und welche Zellen bei der Herstellung eingebaut sind. Es ist eindeutig unmöglich zu bestimmen, wie viele Zyklen jeder Batterietyp aushalten kann. Kapazitätsverringerungen hängen von den für die Produktion verwendeten chemischen Stoffen, der Ladezyklenanzahl, der Art der Auf- und Entladung, den Lagerbedingungen und vielen anderen variablen Faktoren ab.

Verlängerung der Batterielebensdauer

Die Lebensdauer des Akkus eines E-Bikes kann jedoch durch Pflege verlängert werden. Was sollten Sie beachten?

  • Akkutemperatur – die Batterie erwärmt sich während des Betriebs und dies lässt sich nicht vermeiden. Die meisten Lithium-Ionen-Akkus sind gegen Überhitzung, Tiefentladung und Überladung geschützt. Achten Sie darauf, während der Fahrt eine Temperatur von 65 Grad Celsius nicht zu überschreiten, da sich die Akku-Zellen viel schneller abnutzen.
  • Lagerung von Batterien – wenn Sie beabsichtigen, E-Bike für längere Zeit nicht zu benutzen, achten Sie darauf, dass die Batterie nicht voll aufgeladen ist. Die Halbladung der Batterie ist das optimale Niveau für die Lagerung der Batterie im Ruhezustand.
  • Aufladen des Akkus – Sie brauchen die Batterien nicht immer vollständig aufzuladen. Deren Lebensdauer wird durch Aufladen auf etwa 80% verlängert.

Die Leistung der Batterie variiert je nach Fahrintensität, Ladezustand und danach, wie lange die Batterie bereits im Gebrauch ist. Mit dem Leistungsexperiment soll getestet werden, wie lange hält der Akku im E-Bike je nach Tagesstrecke, Fahrgeschwindigkeit und wechselnden Wetterbedingungen.