Elektronik auf dem Fahrrad – welche Gadgets sollte man auf eine Fahrradreise mitnehmen?

Bei jeder Fahrradtour brauchen Sie einige Gadgets, die Ihnen das Reisen erleichtern, Hilfe in der Not leisten und nicht ein einziges Mal die Situation retten können. Welche elektronischen Gadgets sollte man auf einer Fahrradtour mitnehmen? Für viele Menschen ist das Fahrrad eine Gelegenheit, eine Pause von der alltäglichen Hektik zu machen und sich in den Schoß der Natur zurückzuziehen. Machen wir uns aber nichts vor, denn die Technik muss uns heute bei einer Fahrradtour nicht von der Schönheit der Natur ablenken, im Gegenteil, sie wird uns vor unangenehmen Überraschungen schützen und uns vollkommen entspannen lassen.

Power Bank für den Seelenfrieden

Eines der grundlegenden Hilfsmittel bei einer Fahrradexpedition war einst eine Karte mit eingezeichneten Routen für einzelne Wege. Heute wird die Funktion der Karte von einem Smartphone übernommen, die Navigation basiert auf dem GPS-System. Ganz gleich, ob Sie Google Maps oder eine App verwenden, die Karten für die Offline-Nutzung herunterlädt, sowohl das GPS-Signal als auch der ständig eingeschaltete Smartphone-Bildschirm sind äußerst energiesparend. Selbst wenn andere Anwendungen ausgeschaltet sind, kann unser Akku nach einigen Stunden auf ein gefährlich niedriges Niveau absinken. Ein Netzteil wird Ihnen zu Hilfe kommen, das sich hervorragend als Dauer- oder Notstromversorgung für Ihr Smartphone eignet.

Die Kapazität des Kraftwerks sollte abhängig davon gewählt werden, ob Sie eine Tagesreise oder eine einwöchige Reise planen. Für einen Kurztrip ist das handliche Xiaomi-Netzteil mit einer Kapazität von 10000 mAh perfekt, für weitere Ausflüge lohnt es sich, ein geräumigeres Gerät mit einer Kapazität von 30000 mAh mitzunehmen – z.B. das Green Cell-Modell mit Quick Charge 3.0 und einer für die Reise nützlichen Taschenlampe.

Wie wäre es mit einer neuen Batterie für Ihr Smartphone oder Tablet?

Wenn Ihr Telefon nicht das neueste iPhone Xs oder Xr oder Samsung Galaxy Note 9 ist und Sie mit seinem Akku nicht ganz zufrieden sind, denken Sie über einen neuen Akku für Ihr Smartphone nach. Es lohnt sich auch, in ein neues, hochwertiges USB-Kabel zu investieren. Dies ist ein Gadget, dem wir selten Aufmerksamkeit schenken, während es bei der Verwendung der Schnellladefunktion von enormer Bedeutung sein kann.

Während der Aufenthalte können Geräte mit einem größeren Bildschirm, wie z.B. ein Tablett, nützlich sein. Darauf können Sie Ihre weitere Route leichter planen, die umliegenden Sehenswürdigkeiten besichtigen oder Ihre Fahrpraxis notieren. Tabletten haben eine größere Batterie als Smartphones, so dass sie mit einer einzigen Ladung länger halten, aber im Falle einer Entladung „fressen“ sie mehr Energie aus unserem Stromnetz. Wir empfehlen Ihnen, vor Reiseantritt zu prüfen, ob Sie eine neue Tablettenbatterie benötigen.

Erinnerungen ohne Grenzen festhalten

Wir haben uns bereits um die Navigation und die Hilfe bei der Suche nach Attraktionen gekümmert, es ist Zeit für die angenehmeren Aspekte, d.h. das Aufzeichnen von Erinnerungen. Oder zumindest die Ansichten. Früher reichten eine Kompaktkamera und zwei Filme für 36 Fotos, heute sind die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt. Wir können mit einem Smartphone aufhören und es zum Fotografieren und Filmen verwenden. Wir können eine GoPro-Kamera oder eine andere Sportkamera am Helm oder Lenkrad anbringen, wir können eine Spiegelreflexkamera in unserem Rucksack oder einem handlicheren spiegellosen Rucksack und eine Drohne in unserer Tasche für Luftaufnahmen haben. All diese Geräte haben eines gemeinsam (vielleicht mehr als eines) – sie sind batteriebetrieben. Während wir die Kamera und GoPro mit einem an ein Netzteil angeschlossenen USB-Kabel aufladen, ist das bei Drohnen und altmodischen Spiegelreflexkameras nicht so einfach.

Batterien für besondere Aufgaben

Die Drohnenbatterie hält so kurz, dass moderne Smartphones mit ihrer Lebensdauer Titanen der Stärke zu sein scheinen. Wenn Sie also nicht unangenehm enttäuscht werden und den Spaß mit Luftaufnahmen nach 30 Minuten beenden wollen, lohnt es sich, mindestens eine Ersatz-Drohnenbatterie mitzunehmen.Kamerabatterien, die nicht über USB aufgeladen werden können, sind ein weiteres „Muss“, zumal zwei Kamerabatterien für eine Woche Dreharbeiten ausreichen sollten.

In einigen Fällen können Sie eine für Ihre Bedingungen bequemere Lösung wählen. Wenn Sie Ihren Sportcamcorder ohne Unterbrechung verwenden und schließlich ein Zeitraffermaterial vorbereiten möchten, schlage ich vor, dass Sie einen Ersatzakku zu GoPro mitnehmen, um Unterbrechungen Ihrer Aufnahmen zu vermeiden. Wenn Sie nur gelegentliche Aufnahmen planen, ist ein Mikro-USB-Kabel alles, was Sie brauchen.

Was wird beim Radfahren noch nützlich sein?

Assistierte“ Fahrradtouren mit Elektrofahrrädern, auch E-Bikes genannt, werden immer beliebter. Diese Form des Tretens in die Pedale ist eine großartige Lösung für Anfänger, die sich für das Radfahren begeistern, oder für diejenigen, die eine Zeit lang vergessen haben, fit zu sein, und nun schmerzfrei zu einem gesünderen Lebensstil übergehen wollen. Das Herzstück eines jeden Elektrofahrrads ist natürlich die Batterie, die ihm Energie liefert. Mehr darüber, wie Sie die Batterie auf Ihr E-Bike abstimmen, können Sie im Beitrag „Das Elektrofahrrad – das perfekte Fahrzeug“ in unserem Blog lesen.

Wenn wir an den Ansichten und nicht unbedingt an den Geräuschen der Umgebung interessiert sind, lohnt es sich, über Kopfhörer nachzudenken, die es uns ermöglichen, uns völlig in einer unbeschwerten Reise zu verlieren.

Auch tragbare Solarpaneele, die auf dem Gepäckträger des Fahrrads ausgeklappt oder an eine Packtasche geheftet werden können, erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Während der Reise (auch an einem weniger sonnigen Tag) werden sie sich selbst aufladen. Dies ist eine großartige Notstrombank für den Fall, dass wir alle Ersatzbatterien verbrauchen und die Strombank vollständig entfernt wird.

Sind die Zeiten vorbei, in denen man nur eine Flasche und eine Pumpe auf dem Fahrrad mitgenommen hat? Wahrscheinlich nicht, denn das tägliche Pendeln erfordert nicht viel Vorbereitung. Auf der anderen Seite, wenn Sie eine längere Reise oder gar eine Reise unternehmen, wird es mit einer Reihe von elektronischen Geräten sicherlich viel einfacher und angenehmer sein, Fahrrad zu fahren.

Verfasser: Krzysztof Sokalla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.